02161-30899-0 dydaqlog@gbm.de Zum Online-Logger

Connectivity

dydaqlog IIoT Datenlogger Kommunikation

Connectivitiy - die Wege, mit einem dydaqlog Datenlogger zu kommunizieren.

Zum dydaqlog Datenlogger
Der Anwender hat jederzeit Zugriff auf den Datenlogger - um ihn zu konfigurieren, die Messung zu starten und stoppen und Messdaten online im Browser-Interface zu betrachten. Aber auch intelligente Sensoren oder andere Geräte können ihre Daten an den Logger senden. Diese können - genauso wie die eigenen Messdaten - angezeigt und weiterverarbeitet werden.

Vom dydaqlog Datenlogger
Neben der Abspeicherung auf der systemeigenen SD-Card können die Daten in industriellen Clouds oder auf Servern im Firmennetzwerk gespeichert werden. Regelmäßig oder ereignisgetriggert kann der dydaqlog Datenlogger auch E-Mails versenden - mit Botschaften und/oder Messdaten.

Übertragungswege
Der Transport der Kommandos und Daten funktioniert durch die Luft oder durch Kabel. Bei der Kommunikation per WLAN kann der dydaqlog Datenlogger im Hotspot- oder Client-Modus betrieben werden. Für die drahtgebundenen Datenübertragung steht ein GigaBit Ethernet Port zur Verfügung. Ist keiner dieser Übertragungswege verfügbar, können die Daten auch über eine 3G/4G Mobilfunkverbindung transportiert werden.

Übertragungsprotokolle
Das Web-Interface kommuniziert ausschließlich über das verschlüsselte HTTPS Protokoll mit dem dydaqlog Datenlogger. So sind Passwörter, Kommandos und Daten sicher vor fremdem Zugriff geschützt. Zur Kommunikation mit externen intelligenten Sensoren und zum Abspeichern von Daten in einer Cloud wird das MQTT Protokoll verwendet, das ein hohes Maß an Datensicherheit bietet.

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!